Naturmuseum Solothurn

"Es stellt die Tiere, Pflanzen, Steine und Versteinerungen der Umgebung von Solothurn vor. Mich faszinieren jeweils die attraktiven Sonderausstellungen über aktuelle Themen. Einmalig sind die 150 Millionen Jahre alten versteinerten Schildkröten aus den Steinbrüchen der Stadt, die wunderschönen Seesterne vom Weissenstein und die berühmten Dinosaurier-Fährten von Lommiswil. Alle Tiere und Objekte, die frei aufgestellt sind, dürfen angefasst werden und es hat viele Spiel- und Versuchsmodelle. Ein Museum zum Anfassen und ein super Erlebnis für Jung und Alt."

Linda

Öffnungszeiten
Am Montag geschlossen
Dienstag bis Samstag: 14.00-17.00 Uhr
Sonntag: 10.00-17.00 Uhr

Aktuelle Sonderausstellung

"Wer is(s)t denn da? 80‘000 Jahre Essen und Trinken"
vom 10. November 2016 bis 23. April 2017
Noch nie in der Geschichte der Menschheit war das Angebot an Lebensmitteln so gross wie heute. Die solothurnische Ess- und Trinkgeschichte beginnt vor 80’000 Jahren. Wie ass man im Solothurnischen früher, vor hunderten und tausenden von Jahren? Die Ausstellung ist in sechs Hauptepochen gegliedert – von der Altsteinzeit bis in die Neuzeit und vergleicht die Essensgewohnheiten und das Angebot in eindrücklicher Weise.
Infos unter Naturmuseum Solothurn

Gut zu wissen

  • Freier Eintritt
  • Für Schulen und Gruppen auf Voranmeldung auch am Morgen geöffnet.
  • Das Naturmuseum bietet auch Führungen für Gruppen an.
  • Die Ausstellungstexte des Erdgeschosses sind auf Französisch und Englisch übersetzt.

Naturmuseum
Klosterplatz 2
4500 Solothurn
T. +41 (0) 32 622 70 21
www.naturmuseum-so.ch

Naturmuseum Solothurn