Kunstaustellung Arpeggio im Attisholz Areal

Führungen

Beschreibung

Künstlerische Interventionen Installative Arbeiten

Reto Emch bespielt die Becken der ehemaligen Kläranlage. Ein Tasten und Hinhören in Raum und Zeit. Alte Spuren zeigen, neue Spuren lesen. Nicht schreiend laut, sondern poetisch still.

Ein Grossteil aller Becken gibt den Raum vor für die Ausseninstallationen. Realisiert wird
eine Skulptur mit Wasserpumpen, die Strömungen aufzeigt. Zum Einsatz kommen Baumulden, Treppen aus dem Gerüstbau, Motorblöcke, Kleider, Waschmaschinen, Kühlschränke, ein Schiffspropeller und ein Konzertflügel.

Im Sifon, dem unterirdischen Teil der Anlage, wird eine Klang-Skulptur-Installation aufgebaut. Tropfen formen Wellen in schwarzen Metallbecken, zeichnen Schwingungen mittels Licht- reflexe an die Wände. Eintauchende Tropfen erzeugen Klänge. Ein meditatives Erlebnis als Kontrapunkt zur Oberwelt.

Zur Kunstintervention Arpeggio

Der Ausstellungstitel suggeriert das Anklingen einzelner Töne zu einem Gesamten, dem Akkord. Jeder dieser einzelnen Töne steht symbolisch für ein Becken mit seiner eigenstän- digen Kunstsprache. Der ganze Akkord, also alle Becken zusammen, sollen zu einem ein- heitlichen Klang führen, einem Gesamtempfinden.
Die einzelnen Becken mit ihren Skulpturen tragen dementsprechend Titel musikalischer Begriffe wie Prélude, Ouverture, Intermezzo, Serenade, Nocturne, etc.

Begleiten Sie unsere Stadtführerin auf einer Tour durch diese spannende Ausstellung und erfahren Sie interessante Hintergrundinformationen. 

 

 

Gutscheine Gruppenführungen

Sie möchten diese Führung verschenken? Jetzt einen Gutschein kaufen!

Zusatzinformationen

Durchführung bis 29. August 2021