Römer

Führungen

Beschreibung

Salodurum, gegründet zur Zeit des Kaisers Tiberius (14-37 n.Chr.) bleibt bis ins 3. Jahrhundert ein römischer Marktflecken. Aus dem spätrömischen Kastell (4. und 5. Jh.) geht schliesslich das mittelalterliche Solothurn hervor. Der Name Salodurum ist keltisch und bedeutet „Wellentor" oder „ Marktplatz am Wasser". Die Römer haben in Salodurum Spuren hinterlassen. Überreste der Castrumsmauer sind auf dem Friedhofplatz und in der Löwengasse zu finden. Erfahren Sie auf einer Führung mehr über die Römer - eine spannende Geschichte zum Miterleben.

Zusatzinformationen

Planen Sie einen Firmenausflug und benötigen Sie Unterkünfte, Lokalitäten oder ein Rahmenprogramm? Gerne hilft Ihnen Solothurn Services weiter.