Solothurner Heldinnen und Helden

Guided tours

Description

Erfahren Sie bei einem Rundgang mehr über Solothurns Heldinnen und Helden.

Sie lauschen aber nicht nur den heroischen Anekdoten, sondern schlüpfen gleich selbst in die Rolle einer wichtigen Figur in der Solothurner Geschichte. Sie nehmen dabei den Werdegang von sechs spannenden Persönlichkeiten, die nicht verschiedener sein könnten, genauer unter die Lupe.

Angefangen mit Anna Riche - die erste Solothurner Frau, die in den Geschichtsbüchern erwähnt wird. Sie lebte im 13. Jahrhundert und gehörte zum Ritteradel. Durch Stiftungsschenkungen und als Mitgründerin des Franziskanerklosters war sie massgeblich an der städtischen Entwicklung beteiligt.

Wer mit offenen Augen durch die Gassen Solothurns schlendert, der findet Zeugnisse der Kunigunde von Spiegelberg. Doch was hatte die reichste Erbin weit und breit mit Eisenwerken zu tun und wieso sorgte vor allem ihre erste geplante Hochzeit für Furore?

Vom gelernten Orgel- und Klavierbauer, zum Schweizer Gardisten bis zum gefeierten Maler- der Weltenbummler Frank Buchser hatte ein turbulentes Leben. Seine Werke hängen heute in mancher Schweizer Kunstgalerie, doch wer hätte gedacht, dass sein politisches Interesse zu einem blutigen Disput führen würde?

Auch für Gertrud Dübi-Müller war Kunst von grosser Bedeutung. Schon früh hatte die Fotografin das Auge für Meisterwerke. Sie gründete mit ihrem Gatten die Dübi-Müller Stiftung und sorgte so dafür, dass im Solothurner Kunstmuseum nun Werke von nationalen und internationalen Grössen, wie van Gogh und Pablo Picasso, bestaunt werden können.

Wer «Bill» de Vigier hört, denkt wohl gleich an Baugerüste. Doch sein weltweiter Erfolg war keineswegs vorprogrammiert. Eigentlich sollte er in die Fussstapfen seines Vaters treten, der als Rechtsanwalt praktizierte. Wie hat es «Bill» de Vigier dennoch zum Top-Unternehmer geschafft und welche Rolle spielte sein Notar dabei?

Die letzte Figur ist wohl eher eine Institution mit grosser Tradition. Der FC Solothurn gehört zu den ältesten Fussballclubs der Schweiz. In seiner langen Geschichte hat es der Verein nie bis ganz an die Spitze geschafft, aber er legte mit einer Idee den Grundstein für den schweizerischen Fussball und wurde dafür mit Preisen überschüttet.

Die ausgewählten Persönlichkeiten hinterlassen bis heute deutliche Spuren im gesellschaftlichen Leben sowie im Stadtbild.

All das und viel mehr hören Sie bei der Führung durch glorreiche Zeiten vom Mittelalter bis heute.

Extra information

  • Planen Sie einen Firmenausflug und benötigen Sie Unterkünfte, Lokalitäten oder ein Rahmenprogramm? Gerne hilft Ihnen Solothurn Services weiter.