Brunnen

Klosterplatz-Brunnen

Der Klosterplatz ist 1700 durch den Abbruch von 4 Häusern entstanden.

Der Klosterplatz ist 1700 durch den Abbruch von 4 Häusern entstanden. Schon 1707 baten einige Anwohner des Platzes ihre gnädigen Herren um die Aufstellung eines Brunnens. Aber erst 1738 erhielt der Klosterplatz einen Steinbrunnen. 1828 wurde die Brunnenanlage erneuert, wobei der achteckige Plattentrog von 1589, der bis dahin als Fischbrunnen auf dem Marktplatz diente, hier neu Aufstellung fand. Der Stock wurde neu angefertigt und darauf die Vase vom Brunnen von 1738 wieder platziert.

Stadtführung
Jeder der 11 Brunnen in der Stadt hat seine eigene Geschichte. Die Figuren dienten der Volksbelehrung. Erfahren Sie auf der Brunnentour mehr über die strengen Regeln der Wasserversorgung im alten Solothurn. Eine Brunnentour ist eine gute Idee. Buchen Sie gleich hier.

Gut zu wissen

  • Die 11 Brunnen und deren Geschichte können auch bei einem individuellen Rundgang durch die Solothurner Altstadt entdeckt werden.