Historische Stätte

Riedholzturm

4500 Solothurn

Seit 1548 steht der Riedholzturm am höchsten Punkt der Altstadt.

Der Riedholzturm ist der nördliche Eckpfeiler der Stadt Solothurn und bildet zusammen mit der Schanze den einzigen noch erhaltenen Teil der ehemaligen Vollbastion. Der Riedholzturm ist der zweite Turm an diesem Standort. Sein Vorgänger, der Nydeckturm, diente unter anderem als Pulvermagazin. Infolge eines Blitzschlages im Jahre 1546 explodierte das eingelagerte Pulver und somit auch die Bauten. Der heutige Turm wurde anschliessend am höchsten Punkt der Solothurner Altstadt erbaut. Er ist die einzige erhaltene barocke Vollbastion mit Graben in der ganzen Schweiz.

Räume mieten
Während des Sommerhalbjahres können der Raum im Parterre und seine Plattform in luftiger Höhe für private Anlässe gemietet werden. Lokalität hier anfragen.

Stadtführung
Schon von Weitem sind sie zu sehen, die Türme, Tore und Festungen. Sie sind vielfältig in Gestalt und Form: rund, halbrund, eckig oder krumm. Entlang der Stadtmauern gelangen Sie zu den verschiedenen Türmen oder steigen die Treppen hinauf und entdecken aus der Höhe die Wahrzeichen unserer Stadt.

Buchen Sie jetzt eine Führung zum Thema Türme, Tore und Festungen.

Zahl 11
Der Riedholzturm ist ein Überbleibsel von 11 Schanzen die früher Solothurn geschützt haben.

Gut zu wissen
Der Riedholzturm ist am Ende der Altstadt in der Nähe des Baseltors zu finden. Vom Bahnhof Solothurn aus sind es nur 10 Gehminuten. Gäste, die mit dem Auto anreisen, können beim Parkhaus Baseltor parkieren.