Öffentliche Führung: Kabinett für sentimentale Trivialliteratur

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Frauenliteratur ein dämlicher Kitsch? Ganz im Gegenteil! Die sentimentale Trivialliteratur erfüllt eine dringende Aufgabe, indem sie eine Brücke von der hohen Literatur zur Alltagskultur schlägt. Sie gibt Einblick in das Leben sowie die Gefühlswelt von einst und enthüllt die erstaunlich komplexe und vielschichtige Welt der Frauen.

Bevor es die ersten weltlichen Krankenschwestern, Lehrerinnen und Postbeamtinnen gab, schrieben schon Hunderte von Frauen. Sie konnten damit ihr Talent der Öffentlichkeit nutzbar machen. Feministisch geprägte Werke verbreiteten sich über Zeitschriften und Bücher. Die Emanzipation der Frau wurde wesentlich von Schriftstellerinnen des 19. Jahrhunderts vorbereitet. Im Buchmuseum sind viele, der vormals oft verbotenen Werke aus der Zeit der französischen Revolution bis zum zweiten Weltkrieg ausgestellt.

Gehen Sie auf eine Emanzipationsreise der Frauen und erkunden Sie bei einem geführten Rundgang das Kabinett für sentimentale Trivialliteratur – eine Fundgrube zum Schwelgen, Entdecken und Schmunzeln.


Treffpunkt: Kabinett für sentimentale Trivialliteratur
Dauer: ca. 1h
Sprache: Deutsch
Anmeldung: Anmeldung erforderlich. Bitte wenden Sie sich an info@trivialliteratur.ch oder +41 79 392 32 47


Die Publikation dieser Anzeige wird ermöglicht durch GA Weissenstein GmbH.
Mehr anzeigen »

https://www.trivialliteratur.ch/index.htm

Karte

Route berechnen