Solothurn ist im Filmfieber

20. - 27. Januar 2021

Solothurner Filmtage

Im Januar wird Solothurn zum Brennpunkt des Schweizer Films und alle Augen richten sich alljährlich auf die Barockstadt. Die Solothurner Filmtage sind seit über 50 Jahren Motor der Schweizer Filmkultur und Ort der Begegnung. Mit über 65 000 Eintritten zählt der Anlass zu den renommiertesten Kulturveranstaltungen der Schweiz.
 

Einleitung

«Panorama Schweiz»

Das Herz des Festivalprogramms ist das «Panorama Schweiz», die Werkschau des Schweizer Films. Präsentiert werden aktuelle Produktionen aller Genres und Längen in Anwesenheit der Filmschaffenden. Dabei wird der Schweizer Film unabhängig von Drehort, Film-Crew und Finanzierungsquelle primär über die Herkunft der Regisseurin oder des Regisseurs definiert. Das Filmprogramm widerspiegelt die Vielfalt des heimischen Filmschaffens. Podien und moderierte Gespräche bieten die Gelegenheit zum Dialog und zur vertieften Auseinandersetzung. Während 8 Tagen wird Solothurn zum Ort der Begegnungen und des Dialogs zwischen Film, Politik und Kultur.

Pipo Kofmehl

Pipo Kofmehl

Botschafter Veranstaltungen

Die Solothurner Filmtage sind jedes Jahr ein riesen Event. Ganz Solothurn versammelt sich dann und schaut zu.
Pipo kennenlernen

"Rencontre"

2020 wird das Spezialprogramm «Rencontre» der Regisseurin, Autorin und Produzentin Heidi Specogna gewidmet. Die preisgekrönte Bielerin («Cahier africain», «Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez») gehört seit mehr als 25 Jahren zu den wichtigsten Autorinnen und Autoren des europäischen Kinodokumentarfilms. 

Solothurner Filmtage 2019, Heidi Specogna
Solothurner Filmtage 2019, Heidi Specogna – © Solothurner Filmtage, Anne Morgenstern
Angebote